Original on Transparent.png

Hochbett - Bau eines IKEA KURA Hacks

Wie schnell die Zeit vergeht, denkt man wenn das umgebaute Gitterbett nun auch langsam zu klein wird und das Kind seit einer gefühlten Ewigkeit nach einem Hochbett ruft. Ganz viele Modelle gibt es Online zu bestellen und Mutter konnte sich wie immer nicht entscheiden - bis ich den Fehler machte und bei Pinterest suchte...Verliebt.



Verliebt in eine Anleitung die sehr detailiert skizziert und illustriert wie man das IKEA KURA Bett zu einem Hochbett umbaut, Schrauben, Bretter Maßangaben sowie benötigtes Werkzeug sind in der DIY Anleitung angegeben.

Gesagt getan

  • das IKEA KURA haben wir gebraucht aus Ebay Kleinenanzeigen (Normalpreis 99€, gebraucht 30€) da man dies eh nicht sieht und als Unterbau benutzt

  • Alle weiteren Matierialien wurden wie angegeben im Baumarkt gekauft (Ca. 350€) Die Latten wurden alle im Vorfeld mit einer umweltverträglichen Holzfarbe in weiß gestrichen und mit einer Kapp und Gehrungssäge (geliehen) zugeschnitten und wie in der Anleitung mit Schrauben an dem Unterbau befestigt.

  • Das Dach haben wir von Innen mit umweltverträglicher Sprühfarbe besprüht und außen eine Fließtapete in Dachoptik bei Ebay bestellt (ca 20€)

  • An den Innenbalken haben wir eine LED Lichterkette mit Fernbedienung befestigt.

  • Den Balkonkasten haben wir weg gelassen (zu sehr Mädchen :-) und haben es dafür mit Gardinenstangen (Baumarkt 15€) und Star Wars Gardinen (Amazon 10€) aufgepeppt. Der Schneider hat uns aus dem Reststoff süße Kissen 40x40 genäht.

  • Paul hat selbst auf der Innenseite des Daches Leuchtsterne angeklebt, Bilder an der Innenholzwand aufgehangen und einen Sternenfänger an die Kopfseite aufgehangen




7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen